Gesetzlicher Mindestlohn

Höhere Löhne und Preise durch Mindestlohn

Grafik: © 2016,

Der gesetzliche Mindestlohn hat zwar vor allem in Ostdeutschland zu erheblichen Preisanhebungen geführt. Er hat aber offenbar weniger Jobs gekostet, als erwartet - dank einiger Sondereffekte.Unter den Anfang 2015 eingeführten Mindestlohn dürften knapp 4 Millionen Arbeitnehmer gefallen sein. Darunter waren nach amtlichen Berechnungen 2,2 Millionen Mini-Jobber, 890 000 Teilzeitbeschäftigte und 884 000 Vollzeitbeschäftigte. Insgesamt waren 10,7 Prozent aller Arbeitnehmer betroffen, 9 Prozent im Westen und 22 Prozent im Osten.Mit der Einführung des...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=502&no_cache=1