In der Probezeit kracht es am häufigsten

Grafik: imu-Infografik/Quelle: BIBB

In der Probezeit kracht es am häufigsten: Jeder vierte neu abgeschlossene Ausbildungsvertrag wurde zuletzt vorzeitig gelöst. Mit Blick auf den künftigen Fachkräftebedarf ein großes Problem für betroffene Betriebe.Besonders kritisch sind die ersten Monate. Ein Drittel aller Vertragslösungen entfällt auf die Probezeit.Im weiteren Verlauf des ersten Ausbildungsjahres kommt nochmal ein knappes Drittel hinzu. Die deutlichhöchste Abbruchquote gab es 2014 mit 32,8 Prozent einmal mehr im Handwerk.
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=301&no_cache=1