Inklusion im Freiraum: Bodenindikatoren auf dem Prüfstand

von

Foto: Katja Richter

Immer mehr Städte nehmen ihre Verantwortung ernst, die Teilhabe am öffentlichen Leben möglichst für alle Menschen bereit zu stellen. Der Einbau von taktilen und optischen Leitsystemen macht es Blinden und sehbehinderten Menschen einfacher, sich im Straßenraum selbstständig zurecht zu finden. Bei der Planung öffentlicher Freiflächen dem Grundsatz des Benachteiligungsverbots gerecht zu werden, erfordert eine intensive, nicht immer ganz leichte Auseinandersetzung zwischen allen Beteiligten. Ziel ist ein Freiraum, der Inklusion zulässt und dabei...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=426++253++409&no_cache=1