Investitionsrückstand der Kommunen schrumpft

Grafik: KfW-Kommunalpanel 2017

Nach einem kontinuierlichen Anstieg in den letzten Jahren ist der wahrgenommene Investitionsrückstand in deutschen Gemeinden, Landkreisen und Städten gesunken: Er betrug im Jahr 2016 noch 126 Mrd. Euro, was im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 10 Mrd. Euro bedeutet. Das geht aus dem KfW-Kommunalpanel 2017 hervor, einer repräsentativen Befragung von Kämmerern in Kommunen mit mehr als 2000 Einwohnern im Oktober vergangenen Jahres.35 Prozent der befragten Finanzentscheider rechnen danach mit einem weiter sinkenden Investitionsrückstand in den...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2017 .