Kauliflorie in den gemäßigten Breiten

von

Foto: Mossman Gorge, CC BY – SA 2.0

Die floristische Überfülle der Tropenländer, die vom Reichtum an grünen Wundern schier überquellen, liefern Sehnsuchtsbilder für Gärtner der gemäßigten und borealen Breiten. Da sind die Baumgestalten der Schirmakazien und Baobabs, der Flaschen- und Elefantenfußbäume, die Bambushaine, die Riesenfarne und Palmen. Da sind die Stelzwurzeln, die ins Brackwasser der Mangrovenwälder hinabtauchen, die Kniewurzeln, die aus dem Blubbern malariaschwangerer Krokodilsümpfe emporragen, die Brettwurzeln, die sich im Waldhalbdunkel oft viele Meter hoch an den...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2018 .