Unternehmensführung

Kein Entgelt für Quarantäneaufenthalt nach Risikogebiets-Reise

Foto: Ricardo Liberato, Wikimedia Commons, CC BY-SA 2.0

Arbeitnehmer, die gezielt in ein Risikogebiet reisen und anschließend in Quarantäne müssen, haben gegen den Arbeitgeber keinen Anspruch auf Entgelt. Darauf hat der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (FGL) Berlin und Brandenburg hingewiesen. Zudem seien Arbeitnehmer verpflichtet, ihren Arbeitgeber vorab über eine Urlaubsreise in ein Risikogebiet zu informieren.Zu den vom Robert Koch Institut festgelegten Risikogebieten zählen beliebte Urlaubsländer wie Ägypten, Marokko, Israel und die Türkei, aber auch die Russische Föderation...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=340++417&no_cache=1