Nachrichten und Aktuelles

Kies, Sand, Schotter und Splitt werden knapp

Foto: med2help, pixelio.de

Die Versorgung von Baustellen mit Kies, Sand, Schotter und Splitt gerät zunehmend ins Stocken. Das teilte der Bundesverband Mineralische Rohstoffe (MIRO) mit. Ursache dafür seien nicht allein die ausgereizten Kapazitäten der Betriebe zur Produktion definierter Gesteinskörnungen, sondern auch Betriebsschließungen mangels Erweiterungsgenehmigungen. Einige Genehmigungsverfahren liefen über zehn Jahre.MIRO-Präsident Dr. Gerd Hagenguth forderte "entscheidungswillige Partner in Bund und Bundesländern, die den Wert der dezentralen Verfügbarkeit...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 12/2019 .