Wie mit künstlichen Klein(st)gewässern zum Artenschutz beigetragen werden kann

Kleine Wasserstellen

von

Foto: Jonas Renk

Kleine stehende Gewässer sind Lebensgrundlage und Lebensräume für viele Tiere und Pflanzen. Leider wurden viele natürlich entstandene Kleingewässer wie Tümpel und feuchte Senken hierzulande in der Vergangenheit beseitigt, indem sie aufgefüllt oder drainiert wurden, durch Verschmutzung verloren gingen oder einer Bebauung oder anderweitigen Nutzung weichen mussten. Zwar passiert es auch in der freien Natur, dass solche Gewässer verschwinden, wenn sie allmählich verlanden, allerdings würden sich natürlicherweise auch wieder neue Kleingewässer an...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 05/2022 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=31++114++30++227++741++115++350++120&no_cache=1