Nachrichten und Aktuelles

Klimaschutzgesetz: BGL kritisiert das Fehlen lebendigen Grüns

Foto: Neue Landschaft

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) bemängelt, dass lebendiges Grün im neuen Klimaschutzgesetz nicht vorkommt. "Bei den aktuellen Maßnahmen handelt es sich zum größten Teil um technische und bürokratische Lösungsansätze zur CO2 Reduzierung", sagte BGL-Präsident Lutze von Wurmb. Er vermisse im Gesetz Maßnahmen zu einem stärkeren Ausbau der grünen Infrastruktur als natürlicher Klimaschutzmaßnahme.Pflanzen und Grünflächen seien natürliche CO2-Reduzierer. Natürliches Grün sorge für eine Abkühlung in den Städten bei...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 12/2019 .