Maschinen, Stoffe, Verfahren

Kompaktbagger vereint Komfort, Vielseitigkeit und Leistung

Der ECR58 von Volvo: Die Fahrerkabine wurde für höchsten Bedienerkomfort konzipiert und verfügt über eine effiziente Schalldämmung, zahlreiche Ablagefächer sowie 12 V- und USB-Anschlüsse. Foto: Volvo

Beim neuen Kompaktbagger ECR58 ist es Volvo CE nach eigenen Angaben gelungen, alle bewährten Verfahren der Branche in einem Produkt zu vereinen. Der 6-Tonnen-Kurzheckbagger ECR58 schöpft das volle Potenzial seines kurzen Schwenkradius aus und erreicht dabei Top-Leistungen bei einer Vielzahl von Anwendungen.

Der ECR58 bietet einen neuen Standard beim Fahrerkomfort und dem Unternehmen zufolge die geräumigste Kabine der Branche. Dennoch bleibt die Gesamtmaschinengröße kompakter als je zuvor. Darüber hinaus unterstützen der übersichtlichere Arbeitsplatz und die benutzerfreundliche Bedienung das Wohlbefinden, das Vertrauen und die Sicherheit des Fahrers.

Die Sitz-zu-Joystick-Position wurde überarbeitet und verbessert, wobei beide immer noch gemeinsam gefedert sind - eine Technik, die Volvo in der Branche eingeführt hat. Die Volvo-Fahrerkabine wurde für höchsten Bedienerkomfort konzipiert und verfügt über eine effiziente Schalldämmung, zahlreiche Ablagefächer sowie 12 V- und USB-Anschlüsse. Eine vollständig zu öffnende Frontscheibe und ein seitliches Schiebefenster tragen zu einer herausragenden Rundumsicht bei. Dank des aus Pkw bekannten Jogwheels, des 5-Zoll-Farbdisplays und der übersichtlichen Menüs kommt der Fahrer schnell und einfach mit dem ECR58 der F-Generation zurecht.

Die meisten Missgeschicke vor Ort sind auf die mangelnde Kompatibilität von Anbaugeräten und auf Werkzeugwechsel zurückzuführen. Um dieses Problem zu beheben, verfügt der ECR58 über ein umfassendes Angebot an Anbaugeräten, die genau auf die Maschine zugeschnitten und leicht umzurüsten sind. Dazu gehören Löffel, Hydraulikhämmer, hydraulische Greifer, sowie der neue Kipp-Schnellwechsler - mit einem Kippwinkel von bis zu 2 x 90°.

Hydraulische Anbaugeräte lassen sich mit den proportionalen Fingertipp-Steuerungen präzise bedienen und die Durchflusseinstellungen sind dank neuer Arbeitsmodi leicht anpassbar. Mit kurzem Druck auf die Arbeitsmodus-Taste ruft der Bediener ein Menü auf, in dem sich die Maschineneinstellungen einfach an das installierte Anbaugerät anpassen lassen. In der Bibliothek lassen sich bis zu 20 Werkzeuge hinterlegen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2020 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=166&no_cache=1