demopark 2017

Kompaktlader: Neuer Hochdruck-Antrieb sorgt für Fahrspaß

Der äußerst agile und wendige 2432 mit Hochdruck-Antrieb ist einer der Neuheiten, die Schäffer auf der demopark 2017 präsentiert. Foto: Schäffer

Mit dem 2432 stellt Schäffer zur demopark 2017 ein weiteres Modell seiner 24er-Kompaktlader-Baureihe vor. Der 20 km/h schnelle Lader gehört mit seinem Hochdruck-Antriebskonzept zu den agilsten und wendigsten Baumaschinen in der 0,35 m³-Klasse. Zum Einsatz kommt er im GaLa-Bau, in Baumschulen, Gärtnereien sowie in Kommunalbetrieben.

Die Basis des neuen Antriebskonzeptes bildet die Hochdruck-Axialkolbenpumpe. Sie ist in der Lage, die Leistung des 22 kW/30 PS starken Kubota-Motors in 510 bar Hydraulikleistung umzuwandeln. Hierdurch wird die benötigte Ölmenge für die Antriebs- und Arbeitshydraulik reduziert, gleichzeitig steht aber ein höherer Druck zur Verfügung. Eine Steigerung des Wirkungsgrades der Maschine von 60 Prozent auf 85 Prozent ist die positive Folge. Dies erlaubt einen effizienten und kraftstoffsparenden Einsatz des Laders, was zur Senkung der Betriebskosten führt. Der nachgelagerte Axialkolbenmotor ist für eine

maximale Drehzahl von 3700 U/min ausgelegt, wird aber nur mit 800 U/min betrieben. Diese vergleichsweise geringe Beanspruchung sorgt für eine lange Lebensdauer.

Größter spürbarer Vorteil dieses Hochdruck-Antriebs für den Fahrer ist die rasche Beschleunigung der Maschine auf 20 km/h. Diese erlaubt einen außerordentlich agilen und spritzigen Einsatz des 2432. Hinzu kommt der äußerst geringe innere Wenderadius bedingt durch den Einsatz von Achsmotoren anstelle einer Kardanwelle. Dank des Hochdruck-Antriebs werden auch ohne Kardanwelle hohe Schubkräfte erreicht.

Unterstützt wird dies durch die neuen 5-Loch-Achsen, die durch ihr angepasstes Übersetzungsverhältnis den Wirkungsgrad des Antriebs weiter erhöhen und den Kraftstoffverbrauch dadurch senken.

Der Lader ist mit vielen weiteren Komponenten ausgestattet, die für einen reduzierten Wartungsaufwand und damit geringere Betriebskosten sorgen. So ist der 2432 serienmäßig mit einem LED-Arbeitsscheinwerfer ausgerüstet. Das Knick-Pendelgelenk ist wie bei allen Schäffer-Radladern wartungsfrei und mit einer erweiterten Werksgarantie von 3000 Std. oder drei Jahren ausgestattet. Die Hubhöhe beträgt 2,4 m und bietet somit beste Voraussetzungen für das Be- und Endlanden von Lkw. Die Kipplast liegt mit Palettengabel bei beachtlichen 1150 kg, trotz des niedrigen Einsatzgewichtes von nur 1910 kg. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn ein niedriger Bodendruck erforderlich ist.

Stand: E-555

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2017 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++130&no_cache=1

Engagierte Mitarbeiter (m/w/d) als Teamleiter, Bauleiter, Meister,..., gesucht für die Standorte Berlin, Bochum, Dresden, Hamburg, Frankfurt, Köln und München  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++130&no_cache=1