Nachrichten und Aktuelles

Kurz notiert

  • 39,4 Prozent der Pflanzen weltweit sind vom Aussterben bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt der "Lage der Welt"-Bericht der Royal Botanic Gardens, Kew. Der Botanische Garten in London korrigiert damit seine Zahlen von 2016 als die Anzahl der vom Aussterben bedrohten Pflanzen noch auf 21 Prozent geschätzt wurden. Hintergrund der neuen Berechnung ist ein neuer analytischer Ansatz, der auch unter- und überrepräsentierte Pflanzengruppen sowie geografische Gebiete in die Rechnung einbezieht.
  • Das "Green City" Projekt des europäischen Baumschulverbands European Nurserystock Association (ENA) will mit einer Unternehmens-Umfrage des Ipsos-Instituts herausfinden, wie Wirtschaftsentscheider zum Thema Stadtbegrünung stehen. Wie wichtig ist für sie das Thema? Welche Akteure spielen dabei eine Rolle? Was trägt das Stadtgrün zum Wirtschaftswachstum oder zur Immobiliennachfrage einer Stadt bei und wie wollen Entscheider über Neues zum Stadtgrün informiert werden?
  • Wieder Mitglied im Zentralverband Gartenbau (ZVG) ist seit dem 1. Oktober die Erzeugergenossenschaft Landgard. Anfang September hatten sich die Genossenschaft und der Verband auf den Wiedereintritt geeinigt, nachdem Landgard zum 31. Dezember vergangenen Jahres ausgeschieden war. Der Austritt wurde damals mit einer zunehmend mangelhaften Zusammenarbeit, falschen Schwerpunktsetzungen, fehlender Wertschätzung und einem fehlenden Vertrauen begründet. Diese Kritikpunkte scheinen nun ausgeräumt.
  • Beim dualen Studium hat sich der Aufwärtstrend auch 2019 fortgesetzt. Allerdings fielen die Zuwachsraten gemäßigter aus als in den Jahren zuvor. Insgesamt sind in der Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) 1.662 duale Studiengänge und mehr als 108 000 dual Studierende erfasst. Rund 51.000 Unternehmen beziehungsweise ihre Standorte beschäftigen dual Studierende.
  • Der Eindämmung der Lichtverschmutzung widmet sich ein neuer Leitfaden des Bayerischen Umweltministeriums. "Wir wollen der Natur die Nacht zurückgeben", sagte Umweltminister Thorsten Glauber. Seit Inkrafttreten des Volksbegehrens Plus zum Artenschutz am 1. August 2019 gelten in Bayern für Lichtemissionen neue Vorschriften. So müssen bei künstlicher Beleuchtung im Außenbereich Auswirkungen auf die Insektenfauna berücksichtigt werden. Der Leitfaden gibt praktische Tipps zur Straßen- und Wegebeleuchtung.
  • International Garden Photographer oft the Year (IGPOTY) heißt eine Ausstellung auf Schloss Dyck bei Jüchen. Sie präsentiert noch bis zum 21. Februar 2021 die Gewinner des 13. IGPOTY-Wettbewerbs in 13 ausgewählten Kategorien. Der Preis wird jedes Jahr in Zusammenarbeit mit den Royal Botanic Gardens, Kew vergeben. Vom versierten Profi bis zum Hobbyfotografen und Laien darf dabei jeder mitmachen, denn die Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb wurden bewusst offen gestaltet.
  • Die Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg kämpft seit der Coronakrise mit hohen Einnahmeverlusten, die zunehmend zu einer finanziellen Belastungsprobe werden. Die Gartenbau-Versicherung (VVaG) unterstützt die Brancheninstitution deshalb mit einer außerordentlichen Spende. VVaG-Aufsichtsratsvorsitzender Frank Werner und Vorstandsvorsitzender Manfred Klunke überreichten der Bildungsstätte einen Scheck in Höhe von 50 000 Euro.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2020 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=342&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=342&no_cache=1