Lärmschutzwände mit hoher Schalldämmung

Durch sondergefertigte Gitterelemente und spezielles Lavagestein erreichen Lärmschutzwände in der Praxis hohe Werte in der Schallabsorption. Foto: Deutenberg

Das Bauunternehmen Deutschle und die Firma Deutenberg Gabionentechnik werden auf der GaLaBau einen Gemeinschaftsstand unterhalten. Damit werden der Spezialist für den Bau von Lärmschutzwänden und dessen Materialhersteller für die Besucher gleichzeitig ansprechbar sein. Bewährte Lärmschutzwände der beiden Firmen bestehen beispielsweise aus sondergefertigten Gitterelementen, Beton, Naturstein und Lavagestein. Beton dient als Kern der Lärmschutzwände, während ortsnaher Naturstein bevorzugt für die Ansichtsflächen genutzt wird.

Das Lavagestein stellt die Füllung auf Seiten der Lärmquelle dar, wodurch besonders hohe Werte in der Schalldämmung und Schallabsorption erreichen werden. Aufgrund der konstruktiven Vorteile und des fugenlosen Betonkerns garantiert das System einen dauerhaften Lärmschutz. Eine Lebensdauer von 50 Jahren und mehr erreicht man durch die Verwendung von hochwertiger Drahtgittermatten mit Zink-Alu-Legierung mit mindestens 3000 Std. Salzsprühnebeltest, die der Hersteller bereitstellt.

Halle 4, Stand 342

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2016 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=145&no_cache=1