Editorial

Liebe Leserinnen und Leser!

Eine Sonderauswertung des repräsentativen KfW-Mittelstandspanels hat ergeben, dass kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland jährlich rund 24 Milliarden Euro Umsatz allein aufgrund demografisch bedingter Veränderungen erzielen. Die wachsende Anzahl älterer und kaufkräftiger Haushalte setzt Konsumimpulse, von denen vor allem jene Branchen profitieren, die Dienstleistungen rund um Wohnen und Gesundheit anbieten. Das stärkt vor allem den GaLaBau. Und zwar nachhaltig: Die Wirtschaftsanalytiker erwarten, dass der Rentnerboom noch 15 bis 20 Jahre lang anhält. Die ganze Geschichte finden Sie auf den Seiten 5 und 6.

Das Bildungsniveau der Flüchtlinge ist deutlich höher als bisher von Politik und Wissenschaft angenommen. 38,2 Prozent von ihnen ein Gymnasium oder eine höhere Bildungseinrichtung besucht. Das geht aus den neuesten Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge hervor. Sie widerlegen alle Pessimisten, die schon im vorigen Jahr zu wissen glaubten, dass uns die Asylbewerber nicht gutes bringen würden. (Seite 8)

Roland Schmidt und Martin Thieme-Hack erläutern in einem Artikel wie GaLaBau-Auftraggeber und ihre Landschaftsarchitekten den Boden, der auf einer Baustelle bewegt werden soll, in der Leistungsbeschreibung künftig darzustellen haben. Von nun an müssen sich auch die Planer gründlich mit dem Boden beschäftigen. Damit können die Landschaftsgärtner sicherer kalkulieren, was für beide Seiten von Vorteil ist. Dieser Text ist eine Pflichtlektüre, weil auch die technischen Details beherrscht werden müssen. (Seiten 23 bis 27)

Ein böses Erwachen kann es geben, wenn ein Unternehmer einen Betrieb langfristig gemietet oder gepachtet hat, aber plötzlich und unerwartet eine Kündigung ins Haus flattert. Doppelt schlimm ist es, wenn er zuvor kräftig in die Immobilie hat. Rechtsanwalt Rainer Schilling erklärt das gesetzliche Sonderkündigungsrecht und wie man sich davor schützen kann. Entscheidend ist der Abschluss eines vernünftigen Miet- oder Pachtvertrages. Er muss das Prinzip der "erstrangigen beschränkten persönliche Dienstbarkeit" nennen. (Seiten 45 und 46).

Ich wünsche Ihnen ein unternehmungslustiges drittes Quartal. Es grüßt Sie herzlichst

Ihr Christian Münter

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2016 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=&no_cache=1

Technischen Assistenten (m/w/d), Wiesbaden/Mainz, Bad...  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=&no_cache=1