GaLaBau und Recht: Bau-Fachanwalt Rainer Schilling empfiehlt

Mängelrüge und Mängelbeseitigungsverlangen: Immer wieder vermeidbare Fehler

von

Foto: Moritz Lösch/Neue Landschaft

Neben dem Streit der Parteien um die Höhe der vom Auftragnehmer beanspruchten Vergütung gibt es häufig Auseinandersetzungen wegen angeblicher oder tatsächlicher am Gewerk des Auftragnehmers vorhandener Mängel. Immer wieder muss ich feststellen, dass es eine ganze Reihe Auftraggeber gibt, die aus einer Mücke einen Elefanten machen, um nicht oder nicht so viel wie gefordert bezahlen zu müssen.Ich möchte dem Auftraggeber keinesfalls das Recht auf Zurückbehaltung eines gewissen Vergütungsanteils streitig machen. Im BGB steht allerdings hierzu in §...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=340++417&no_cache=1