Mittelschwerer Geräteträger für den Ganzjahres-Einsatz

Die Knicklenkung des Geräteträgers MIC 50 von Kärcher sorgt für hohe Wendigkeit und spurtreues Fahren. Foto: Kärcher

Der neue Geräteträgers MIC 50 von Kärcher kann mit zahlreichen Zubehören in fünf Anbauvarianten ausgerüstet werden und bewältigt dadurch Arbeiten im Winterdienst ebenso zuverlässig und komfortabel wie Einsätze bei der Pflege von Grünflächen, bei der Reinigung von Straßen und Wegen oder beim Materialtransport. So kann die MIC 50 das ganze Jahr über genutzt werden, was den Einsatz besonders wirtschaftlich macht.

Rüstsätze können an der Vorder- und Rückseite des Fahrzeuges fest am Rahmen montiert werden. Schneefräsen, Räumschilder oder Mähdecks, die häufig angehoben oder abgesenkt werden müssen, nehmen hydraulische Kraftheber an Front und Heck auf. Für großvolumiges Zubehör wie Streuautomaten oder Container ist der Anbauraum auf dem Motorgehäuse vorgesehen. Das Schnellwechselsystem für die Hydraulikanlage erleichtert die Montage. Ohne Umstände sind auch die wartungsrelevanten Teile am Fahrzeug zu erreichen. Werkzeuglos aufklappbare Seitenpaneele an der Antriebseinheit erlauben den unkomplizierten Zugang. Dank Kabinenform mit großen Fensterflächen hat der Fahrer jederzeit eine sehr gute Sicht auf den Arbeitsbereich. Zusammen mit der ergonomischen Gestaltung des Führerstandes wird so ein hohes Maß an Sicherheit auch bei langen und anstrengenden Einsätzen gewährleistet.

Die Handhabung ist durch die selbsterklärenden Symbole leicht und schnell erlernbar. Die einzelnen Funktionen für Fahrantrieb, Arbeitshydraulik, Assistenzsystem und Gerätebedienung sind in Gruppen auf dem Armaturenbrett übersichtlich zusammengefasst. Die Knicklenkung sorgt für hohe Wendigkeit und spurtreues Fahren, der lange Radstand in Kombination mit dem niedrigen Schwerpunkt für hohe Laufruhe selbst bei schnellen Transportfahrten zum Einsatzort.

Bei einem Leergewicht von lediglich 1600 kg bleibt die Maschine auch bei schweren Rüstsätzen unter der Grenze von 3,5 t, die sowohl für die benötigte Führerscheinklasse (Pkw) als auch für die Gehwegtauglichkeit bestimmend ist. Von Vorteil ist das gute Verhältnis von Leergewicht und Zuladung auch beim Befahren von weniger stark belastbaren Fußwegen und bei der schonenden Grünflächenpflege.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2014 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=169&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=169&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=169&no_cache=1