Modellbeet mit hunderten Wildpflanzen in Berlin-Mitte angelegt

Das neue Wildstaudenbeet in Berlin-Mitte befindet sich zu Füßen eines Denkmals, das dem Naturforscher Adelbert von Chamisso gewidmet ist. Die Anlage ist fußläufig vom Hackeschen Markt gelegen. Foto: DGG

Am Monbijouplatz in Berlin-Mitte ist im Beisein der Bezirksstadträtin für Umwelt und Grünflächen, Dr. Almut Neumann, der erste Pflanzkellen-Stich für ein Modellbeet heimischer Wildstauden erfolgt. Im Anschluss begannen Auszubildende des zuständigen Grünflächenamts zusammen mit Gartengestalterin Luise Blank und Planerin Kirsten Plathof, hunderte Wildstauden zu setzen.

Konzipiert wurde das Beet von der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft (DGG) im Rahmen des DGG-Projekts "Tausende Gärten - Tausende Arten" im Bundesprogramm Biologische Vielfalt. Ab dem kommenden Frühling werden in den Pflanzringen rund um das Denkmal von Naturforscher Adelbert von Chamisso Rundblättrige Glockenblume, Kartäuser-Nelke, das Gewöhnliche Leimkraut und viele andere weitere Wildstauden Schmetterlinge, Wildbienen und andere Insekten anlocken.

Blank und Plathof zeigten den angehenden Gärtnern die Standort-Präferenzen der zu pflanzenden Stauden. So werden sich Wiesen-Salbei, Schafgarbe und Gewöhnlicher Dost im Sonnenschein wohlfühlen. Die rote Lichtnelke, Akelei und das nickende Leimkraut hingegen werden im Halbschatten in die Erde gebracht.

Mit der gemeinsamen Aktion wollen das Bezirksamt Mitte, die DGG, der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) sowie die gemeinnützige Bildungsstiftung GaLaBau des Fachverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (FGL) Berlin und Brandenburg allen Bürgern Lust machen, ihre Gärten und Balkone naturnah zu gestalten.

Dass dieses hehre Ziel erreicht wird, steht für den DGG-Präsidenten Prof. Dr. Klaus Neumann außer Frage: "Dieses Beet zu Füßen des Chamisso-Denkmals wird einen Beitrag leisten, dass sich immer mehr Kommunen, Firmen und städtische Akteure entschließen, gezielt heimische Wildpflanzen im Siedlungsraum zu pflanzen und so tausende naturnahe Gärten entstehen," gab er zuversichtlich zu Protokoll. hb

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 01/2022 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=319++221++426++31++242++505++699++409++194&no_cache=1

Sachgebietsleitung Untere Naturschutzbehörde für..., Düsseldorf  ansehen
Freiraum-/ Landschaftsplaner in (a), Freiburg im Breisgau  ansehen
Baumschulgärtner oder Baumschulmeister (m/w/d), Essen  ansehen
Meister oder Techniker für Pflegebaustellen..., Essen  ansehen
Bauleiter LPH 5 - 9 - LANDSCHAFTSARCHITEKT |..., 69115 Heidelberg  ansehen
2023: Ausbildung zum BAUZEICHNER (m/w/d), 67117 Limburgerhof  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=319++221++426++31++242++505++699++409++194&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=319++221++426++31++242++505++699++409++194&no_cache=1