Maschinen, Stoffe, Verfahren

Muschelkalk ist bei Landschaftsgestaltung vielfältig einsetzbar

Der fränkische Muschelkalk kann unter anderem als Pflaster, Mauer sowie als Material für Stelen zum Einsatz kommen. Foto: Kirchheimer Kalksteinwerke

Der Muschelkalk der Kirchheimer Kalksteinwerke lässt sich vielfältig und harmonisch in die Garten- und Landschaftsgestaltung einbeziehen: Sei es als Bodenbelag, Pflaster, Mauer, als Material für Stelen, Skulpturen und Brunnenanlagen, als Findling oder grober Bruchstein. In jedem Fall betont und verstärkt dieser hochwertige Stein den Charakter gestalteter Naturräume. Wechselnde Oberflächen, der markante Bruch, Einschlüsse, die farblichen und strukturellen Facetten und Nuancen geben Muschelkalk seine Einzigartigkeit und Vielfalt in der Anwendung. Mit handwerklichem Geschick und Leidenschaft für Stein sorgen die Kirchheimer Kalksteinwerke von der Gewinnung in den eigenen Steinbrüchen bis zur Verarbeitung mit moderner Technik dafür, dass diese ganz besonderen Eigenschaften immer bestens zur Geltung kommen. Eine umfassende Lagerhaltung sichert die schnelle Lieferung für den GaLaBau.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=317++86++253&no_cache=1