Maschinen, Stoffe, Verfahren

Nachhaltige Warnschutzkleidung für die Baustelle

Der schwedische Arbeitskleidungshersteller Fristads bringt umweltproduktdeklarierte Arbeitsschutzkleidung für dieBaustelle auf den Markt. Foto: Fristads

Der schwedische Arbeitskleidungshersteller Fristads setzt seinen Weg in Sachen Nachhaltigkeit fort und bringt seine zweite, umweltproduktdeklarierte Warnschutzkollektion auf den Markt. Die Arbeitsschutzkleidung besteht aus nachhaltigem 4-Wege-Stretch, hergestellt aus biobasierten und recycelten Materialien. Die Kollektion ist ideal für Arbeiterinnen und Arbeiter in den Bereichen Bauwesen, Transport und Logistik. Sie ist in drei Farbkombinationen, einer breiten Größenpalette und mehreren Damenmodellen erhältlich.

Die Fristads Green High Visibility-Kollektionen bestehen aus einer breiten Palette von Kleidungsstücken, die es Berufstätigen ermöglichen, von Kopf bis Fuß hoch sichtbare Bekleidung zu tragen, die die Umwelt weniger belastet - ohne dabei Kompromisse bei der Sicherheit oder Qualität einzugehen. Es ist bereits die vierte Green-Kollektion, die auf den Markt kommt. Seit der Einführung der ersten umweltproduktdeklarierten Kollektion für Handwerker wurde das Konzept auf Kleidungsstücke für Dienstleistung und Industrie sowie auf Oberbekleidung ausgeweitet.

Alle Fristads Green-Produkte verfügen über eine transparente Umweltproduktdeklaration (Environmental Product Declaration, EPD), die die Gesamtauswirkungen des Kleidungsstücks auf die Umwelt aufzeigt, von Design und Materialauswahl bis hin zu Abfall und Transport. Es ist weiterhin geplant, umweltproduktdeklarierte Kleidung in allen Produktsegmenten anzubieten. "Ich bin stolz darauf, dass wir das erste Unternehmen sind, das dieser großen und wichtigen Gruppe von professionellen Anwendern nachhaltigere Arbeitskleidung anbieten kann, und dass wir weiterhin mit einem so transparenten Instrument wie der EPD arbeiten, das die Gesamtauswirkungen der Kleidung auf die Umwelt aufzeigt. Gute Arbeitskleidung sollte die Menschen schützen, aber nicht auf unnötige Kosten der Umwelt", sagt Anders Hülse, Managing Director von Fristads.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 11/2022 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=74++75++76&no_cache=1

Landschaftsarchitekt*in oder Landespfleger*in als..., Köln  ansehen
Fachkraft (m/w/d) aus den Bereichen  Garten- und..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Ingenieur*in beziehungsweise..., Köln  ansehen
Ingenieur*in Landschaftsarchitektur, Landespflege..., Stuttgart  ansehen
Leiter*in Ausbildung und Produktion von..., Stuttgart  ansehen
Entwurfsbearbeiter*in, Hannover  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=74++75++76&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=74++75++76&no_cache=1