GaLaBau und Recht: Fachanwalt Rainer Schilling empfiehlt

Neue Entscheidung des BGH zur Preisanpassung: Ein Urteil, das für GaLaBau-Unternehmer günstig sein kann

von

Foto: ComQuat, CC BY-SA 3.0

GaLaBau-Betriebe, die für Bauträger oder andere Profis am Bau tätig sind, nehmen in den von Auftraggeberseite gestellten Verträgen oft Klauseln in Kauf, die als ungerecht empfunden werden. Zumeist handelt es sich dabei um Klauseln, die dem Unternehmer ein erhebliches wirtschaftliches Risiko aufbürden, an das er als Auftragnehmer bei Vertragsschluss gar nicht gedacht hat. Nicht jede Klausel eines vom Auftraggeber gestellten Vertrages ist aber wirksam.In seiner neuen Entscheidung vom 20. Juli 2017, Az. VII ZR 259/16 befasst sich das Gericht mit...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2017 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=340++417&no_cache=1