NRW: 50 Millionen für die Integration junger Geflüchteter

Foto: Foto-AG Melle,

Nordrhein-Westfalen stellt seinen Kommunen 50 Millionen Euro zur Integration junger Geflüchteter zwischen 18 und 27 Jahren bereit. Mit dem Programm "Durchstarten in Ausbildung und Arbeit" soll eine Förderlücke geschlossen werden. Profitieren sollen vor allem Geflüchtete mit Duldung und Gestattung, die sonst keinen oder nur nachrangigen Zugang zu Leistungen der Arbeitsförderung und Integrationskursen haben. Anträge können ab sofort gestellt werden. Unternehmen sollten unbürokratischere Möglichkeiten zur Deckung des Fachkräftebedarfs erhalten,...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=206&no_cache=1