NRW: Umweltminister will Klimaanpassungsgesetz erweitern

Foto: Land NRW/

Nordrhein-Westfalens Umweltminister Oliver Krischer will das im vergangenen Jahr verabschiedete nordrhein-westfälische Klimaanpassungsgesetz weiterentwickeln. Die Vorranggebiete für Kalt- und Frischluftschneisen sollen ausgeweitet werden. Auch für den Erhalt von Freiräumen und quartiersnahen Grünflächen in Städten und Gemeinden will sich der Minister einsetzen. "Dazu zählt auch, dass die Potenziale von grüner und blauer Infrastruktur für die Klimaanpassung gefördert und Synergien in Wasserschutz, Renaturierung und Stadtplanung genutzt werden",...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2022 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=424++322&no_cache=1