Oben und Unten: Pflanzungen brauchen eine Rangordnung

von

Foto: Wolfgang Borchardt

Ohne ablesbare Muster oder andere markante Merkmale ist es nahezu unmöglich, sich in einer neuen Situation zurechtzufinden. Die für ihn nicht erkennbare Rangordnung erschwert es einem Greifvogel erheblich, in einem Vogelschwarm ein Opfer auszumachen. Auch gestaltete Pflanzengemeinschaften bedürfen der Rangordnung, die Pflanzbilder erst überschaubar macht.Gezielte Rangordnung schafft die für die Orientierung unverzichtbaren "Schwerpunkte der optischen Aufmerksamkeit" ("Hingucker"). Hierarchien (Wahrnehmungsebenen) - oben/unten, stark/schwach,...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2019 .