Öko-Pflanzerde aus Naturton und nachwachsenden Rohstoffen

Die Öko-Planzerde frux torffrei sorgt für eine ausgeglichene Versorgung mit Wasser und Nährstoffen. Foto: Einheitserdewerke

Die Einheitserdewerke, die Hersteller von frux-Erden, haben in wissenschaftlicher Forschungsarbeit eine ökologische, torffreie Blumen- und Pflanzerde entwickelt. Ihr Geheimnis liegt in der Verbindung von nachwachsenden Rohstoffen, wie beispielsweise Holzfasern und Grüngutkompost und frischem Naturton. Der Naturton markiert den entscheidenden Unterschied zu anderen torffreien Erden. Er wirkt wie ein natürliches Bindeglied zwischen den verschiedenen Rohstoffen, sorgt für eine ausgeglichene Versorgung mit Wasser und Nährstoffen. Das bedeutet, dass die Erde mehr Wasser und Nährstoffe speichern kann. Die Öko-Pflanzerde eignet sich zum Ein- und Umtopfen, für Balkon- und Kübelpflanzen, als Pflanzerde im Garten und zur Bodenverbesserung. Sie ist in den Packungsgrößen 15, 40 oder 60 l erhältlich. Die Einheitserdewerke produzieren ihre Erden an acht Produktions-Standorten in Deutschland und Europa.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2014 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=73&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=73&no_cache=1