Nachrichten und Aktuelles

Osnabrücker Baubetriebstage: Beschwerdemanagement im Fokus

Gute Stimmung vorprogrammiert: Neben dem vielfältigen Vortragsprogramm ist auch die launige Moderation von Prof. Martin Thieme-Hack (l.) ein Markenzeichen der Osnabrücker Baubetriebstage. Foto: HS Osnabrück

Nach einer Studie der University of California verzichten 95 Prozent der Kunden auf eine Beschwerde und wechseln direkt zum Mitbewerber - was nicht nur einen Imageschaden für den eigenen Betrieb, sondern auch ein Verlustgeschäft nach sich zieht. Hier Abhilfe zu schaffen ist das Ziel der diesjährigen Osnabrücker Baubetriebstage, die traditionell am 7. und 8. Februar auf dem Campus Haste stattfinden werden.

Thieme-Hack und sein Team setzen auf inhaltliche Vielfalt

Gastgeber und Moderator der Veranstaltung wird einmal mehr der Osnabrücker Hochschulprofessor Martin Thieme-Hack sein. Der 53-jährige, der unseren Lesern auch als Kolumnist der Neuen Landschaft bekannt ist, hat mit seinem Team ein vielfältiges Vortragsprogramm rund um das Thema "Beschwerdemanagement" zusammengestellt. Leitmotiv der Baubetriebstage ist die Frage, wie ein kundenorientiertes Beschwerdemanagement in der Bauwirtschaft aussehen kann. In Referaten und anschließenden Fragerunden soll ermittelt werden, welche Instrumente es dafür gibt und wie diese sinnvoll eingesetzt werden können. Dazu wird unter anderem Wolfgang Seidel von Servmark referieren - einer Unternehmensberatung, die von der Tageszeitung "Die Welt" einst als "Spezialist für verärgerte Kunden" bezeichnet wurde. Seidel will in seinem Vortrag aufzeigen, dass gelungenes Beschwerdemanagement nicht weniger als ein Marketinginstrument ist. Im Anschluss geht es ans Eingemachte: "Mängelkultur und Organisation im Bauwesen", der Vortrag von Frank Eckel verspricht allein anhand seines Titels eine sehr grundsätzliche und äußerst kritische Auseinandersetzung mit dem Status quo. Der Haupteinnahmequelle des GaLaBau, dem Privatkunden-Segment, wird sich Firmeninhaber Jochen Thomann in seinem Vortrag "Privatkunden - ein leichtes Geschäft?" widmen.

KMU bleiben Kernzielgruppe der Veranstaltung

Und das hohe Zielgruppenbewusstsein der Veranstalter zeigt sich im Schwerpunkt von Florian Lipkes Beitrag: "Konzeptionelles Beschwerdemanagement für einen Kleinbetrieb". Denn auch in diesem Jahr werden eher keine Konzern-Bosse im Auditorium zu erwarten sein, sondern die Geschäftsführer und leitenden Angestellten von kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der ganzen Republik.

Die bodenständig-kollegiale Atmosphäre, die die Baubetriebstage seit Jahr und Tag auszeichnet, gibt es Anfang Februar übrigens nicht nur im Vortragssaal, sondern auch im Wirtshaus zu erleben: Traditionell geht es am Ende des ersten Veranstaltungstages wieder gemeinsam zum Baubetriebstreff in die Hausbrauerei Rampendahl.

Interessierte können sich noch bis zum 31. Januar zu den Baubetriebstagen anmelden, für Fragen steht Kai Breulmann unter 05 41/9 69 52 82 und k.breulmann@hs-osnabrueck.de zur Verfügung. hb

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 01/2020 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=407++417&no_cache=1

Betriebsleitung (m/w/d), Bingen am Rhein  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=407++417&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=407++417&no_cache=1