Nachrichten und Aktuelles

Osnabrücker Baubetriebstage zur schlanken Baustelle

Wie in den vergangenen Jahren erwartet die Hochschule Osnabrück wieder viele Teilnehmer zu den Osnabrücker Baubetriebstagen. Foto: Hochschule Osnabrück

Die Osnabrücker Baubetriebstage 2019 widmen sich am 8. und 9. Februar dem Thema "Schlanke Baustelle, optimierte Prozesse". Unabhängig davon, ob Unternehmen im intensiven Wettbewerb stehen oder, wie gerade jetzt, gezwungen sind, Bauvorhaben mit wenigen Mitarbeitenden termingerecht abzuwickeln: Stets gilt das Prinzip "Zeit ist Geld". Inzwischen wird oft nur noch mit "Muddling through" statt Prozessmanagement gearbeitet. Auch wenn für diese Phasen in den Betrieben eigentlich schon Organisationsstrukturen vorhanden sind, sind noch nicht alle Mitarbeitenden mit den Prozessen so vertraut, wie sie es vielleicht sein sollten. Die gestiegenen Preise lassen die Bauleiter zudem oft im Glauben, dass die Baustelle genügend Puffer hat. Allein dieser Gedanke führt häufig dazu, dass sich die Puffer schnell in Luft auflösen.

Rechtfertigungen dafür, dass Baustellen und Betriebe nicht besser organisiert sind, gibt es viele. Da ist die Rede von "Baustellen sind Einzelanfertigungen" oder "Die Auftraggeber ändern sowieso alles". Auch beliebt: "Vor der Hacke ist es Dunkel". Jeder Betrieb braucht eine ideale Mischung aus Organisation, Disposition und Improvisation. Alles bis ins letzte durch die Organisation zu regeln, wäre unwirtschaftlich, alles zu improvisieren aber auch. Was ist also der Königsweg? Wie lassen sich die Baustellenprozesse so optimieren, dass die Puffer größer statt kleiner werden? Wie schaffe ich es, dass diese bei den Mitarbeitenden in Fleisch und Blut übergehen und auch auf den Baustellen gelebt werden? Wie lassen sich auch bei der Herstellung von Unikaten Prozesse so regeln, dass diese nicht tot organisiert werden aber auch nicht im Chaos enden? Was ist für meinen Betrieb das richtige Maß, um den Erfolg der Baustellen zu garantieren? Kundenorientiert, mitarbeitendengerecht und mit maximalem wirtschaftlichen Erfolg? HS Osnabrück

Die Veranstaltung beginnt am 8. Februar um 12 Uhr auf dem Campus Haste, Oldenburger Landstraße 24, im Gebäude HR. Prof. Dr. Patrick Schwerdtner von der TU Braunschweig spricht über "Lean Construction Management", Prof. Dr. Felix Möhring von der Hochschule Höxter über "Management by muddling through - Prozessoptimierung im Landschaftsbau" und Bodo Lammers von der Grewe Holding in Rotenburg (Wümme) über "Prozessoptimierung im Grünflächenmanagement". Die Moderation hat Prof. Martin Thieme-Hack. cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 01/2019 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=407++201&no_cache=1