Nachrichten und Aktuelles

Peter-Joseph-Lenné-Preis 2018 ausgeschrieben

Das in den 1980er Jahren gebaute Marx-Engels-Forum soll nach einem neuen Freiraumkonzept umgestaltet werden. Foto: Bernt Rostad, Wikimedia Commons, CC BY 2.0

Das Land Berlin hat den Peter-Joseph-Lenné-Preis 2018 ausgeschrieben. Es ist der weltweit größte Ideenwettbewerb für junge Garten- und Landschaftsarchitekten, Landschaftsplaner, Wissenschaftler, Architekten und Künstler, die noch ausgebildet werden oder bereits beruflich tätig sind. Er soll einen Beitrag leisten, frische kreative Ideen der Gestaltung, Planung und Pflanzenverwendung in die Gartenarchitektur und Landschaftsplanung einzubringen. Zugleich soll er die berufliche Entwicklung junger Planer und Gestalter zu unterstützen.

In diesem Jahr widmet sich der Wettbewerb einem Freiraumkonzept für das Berliner Marx-Engels-Forum und seiner Verknüpfung mit den angrenzenden Stadträumen, einem Entwicklungskonzept für die Spreequellstadt Ebersbach-Neugersdorf und einem Nutzungskonzept für ihren Hausberg sowie freiraumarchitektonische Visionen für den "Fermiers Généraux" in Paris, einschließlich eines Gestaltungs- und Nutzungskonzepts für den Abschnitt zwischen dem Boulevard de la Vilette und dem Place du Colonel Fabien.

Abgabeschluss für den Lenné-Preis ist der 29. Juni. Das Preisgericht wird im Juli tagen. Der Festakt mit Preisverleihung wird am 1. November in der Akademie der Künste am Pariser Platz stattfinden. Anfragen zum Preis beantwortet Bettina Riese bei der Grün Berlin GmbH unter der Telefonnummer (030) 70 09 06 20 oder der Mailadresse lenne@gruen-berlin.de.

cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 05/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=249++329++330&no_cache=1