Maschinen, Stoffe, Verfahren

Praxistest mit schwerem Elektro-Lkw in Berlin gestartet

Alltagstauglichkeit und Wirtschaftlichkeit stehen im Mittelpunkt eines Praxistests des Mercedes-Benz eActros bei Edeka. Foto: Mercedes-Benz Trucks

2016 stellte Mercedes-Benz Trucks als weltweit erster Hersteller einen schweren Elektro-Lkw vor. Seit diesem Herbst ist der eActros auf der Straße. Eine "Innovationsflotte" von insgesamt zehn Fahrzeugen geht in diesen Wochen in den Praxistest. Im Fokus: Alltagstauglichkeit und Wirtschaftlichkeit. Einer der ersten wurde dem Einzelhandels-Verbund Edeka in Berlin übergeben. In drei Jahren soll emissionsfreies und leises Fahren in Städten dann mit schweren Serien-Lkw möglich sein.

Zwei E-Motoren an Bord

Basis des eActros ist der Rahmen des Mercedes-Benz Actros. Darüber hinaus handelt es sich beim eActros aber um eine vollständig auf Elektroantrieb ausgerichtete Architektur mit hohem Anteil spezifischer Teile. So basiert beispielsweise die Antriebsachse auf dem Typ ZF AVE 130, der sich in Hybrid- und Brennstoffzellen-Omnibussen von Mercedes-Benz bewährt hat und nun für den eActros wesentlich überarbeitet wurde. Der Antrieb erfolgt über zwei Elektromotoren nahe den Radnaben der Hinterachse. Ihre Leistung beläuft sich auf jeweils 126 kW, das maximale Drehmoment auf jeweils 485 Nm. Nach der Übersetzung werden daraus jeweils 11 000 Nm. Die Fahrleistung ist damit der eines Diesel-Lkw ebenbürtig. Die maximal zulässige Achslast liegt bei den üblichen 11,5 t. Die Energie kommt aus Lithium-Ionen-Batterien mit 240 kWh. Sie lassen sich in Abhängigkeit der verfügbaren Ladeleistung innerhalb von zwei bis elf Stunden vollständig aufladen (bei 150 bzw. 20 kW).

Ausbau des E-Portfolios

Mit Elektro-Lkw hat Daimler bereits seit 2010 Erfahrung gesammelt und hat seit vergangenem Jahr seinen ersten in Serie gefertigten vollelektrischen Lkw auf dem Markt und in Kundenhand: den leichten Lkw Fuso eCanter. Im Bus-Segment werden erste Mercedes-Benz eCitaro ab Ende des Jahres ausgeliefert und bei einer sogenannten kundennahen Fahrerprobung in die Praxis gehen. Im Bereich Transporter ist der eVito von Mercedes-Benz Vans seit November 2017 bestellbar und wird in Kürze ausgeliefert. 2019 wird der eSprinter folgen. Die Fahrzeuge von Daimler Trucks, Daimler Buses und Mercedes-Benz Vans decken damit den gesamten innerstädtischen Verkehr mit Elektrofahrzeugen ab.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 11/2018 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167++109++446&no_cache=1