Reitplatzbau: Wenn durch Vlies nichts mehr fließt

von

Foto: C. Ludowig

Ob im Profireitsport, im Schul- oder Freizeitbetrieb immer stellt sich die Frage nach der Bauart und dem Aufbau der Reitplätze, die auf die vorgesehene Nutzung zum Beispiel als Dressur- oder Springplatz abzustimmen sind. Es haben sich unterschiedliche Bauweisen etabliert, die sich hinsichtlich ihres Aufbaus und ihrer Eigenschaften unterscheiden und zum Erhalt der sport- und schutzfunktionellen sowie der technischen Eigenschaften spezifische Anforderungen an den Aufbau und die Tretschicht und damit verbunden, an den Wasserhaushalt stellen. ...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2022 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=198++453++192++208++401++119&no_cache=1