Maschinen, Stoffe, Verfahren

Schneefräsen sind leistungsstark, leise und bequem zu bedienen

Die Schneefräsen HSF 61 P und HSF 71 B sind mit einem Elektrostarter und einem Schalldämpfer für einen leisen Betrieb ausgestattet. Foto: Herkules Motorgeräte

Die zweistufigen Herkules Schneefräsen HSF 61 P und HSF 71 B punkten mit kompakter Bauweise und großer Arbeitsbreite von 61 cm bis 71 cm. Das Plus an Ausstattung macht die Schneebeseitigung deutlich angenehmer. Die beheizbaren Handgriffe, die LED-Scheinwerfer sowie die perfekte Traktion dank der X-Trac-Bereifung sorgen für einen hohen Bedienkomfort. Die Bedien- und Sicherheitselemente sind in einer entspannten und geraden Körperhaltung leicht zu erreichen. Die 4-Takt-Winter-Motoren sind speziell für den Betrieb bei niedrigen Temperaturen konzipiert. Beide Schneefräsenmodelle sind mit einem Elektrostarter und einem Schalldämpfer für einen leisen Betrieb ausgestattet. Außerdem verfügen die Geräte über ein robustes Getriebe mit sechs Vorwärts- und zwei Rückwärtsgängen. Dank der Wendehilfe lassen sich die Schneefräsen mühelos drehen und lenken, selbst in engen Kurven. Das rechte Rad wird durch Betätigen des Freilaufhebels einfach vom Antrieb freigeschaltet, wodurch sich die Fräse leicht manövrieren lässt. Die speziell entwickelte Frässchnecke aus hochfestem Stahl mit Vorbrechfunktion sorgt in Verbindung mit dem strömungsoptimierten Auswurfschacht selbst unter schwierigen Bedingungen, wie etwa nassem Schnee, für eine optimale Wurfweite. Um auch höheren Schnee einfach räumen zu können, sind alle Schneefräsen mit Wächtenschneidern ausgestattet. Dank der verstellbaren Gleitkufen können die Schneefräsen auf allen Oberflächen eingesetzt werden.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 12/2017 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=210&no_cache=1