Artenvielfalt, Trockenresilienz und ganz viel Genuss

Sieben Themengärten sollen BUGA-Publikum faszinieren

Mit Natürlichkeit, Artenvielfalt und einem Holzdeck punktet der Garten ". . . mit Leichtigkeit in Form und Farbe" des Erfurter GaLaBau-Unternehmens Eberhardt. Foto: FGL Hessen-Thüringen

Sieben Themengärten acht verschiedener Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen zeigen auf der Bundesgartenschau in Erfurt, direkt neben dem Haupteingang des egaparks das Können der Landschaftsgärtner. Jeder Garten hat einen eigenen Schwerpunkt mit ausgewählter Bepflanzung, hochwertigem Material und einzigartiger Einrichtung. Das Besondere: Alle Themengärten sind rund.

Wir zeigen Ihnen in jedem einzelnen Garten, was heute in der Gartengestaltung möglich ist", sagte Udo Lindenlaub, Regional-Präsident des GaLaBau-Verbandes Hessen-Thüringen. Bei der Planung der Gärten stand auch die Pflegeleichtigkeit im Vordergrund. Denn auch Gärten benötigen nur wenig Pflege, wenn die geeigneten Pflanzen ausgewählt wurden.

" … mit Leichtigkeit in Form und Farbe": Der Garten des Erfurter GaLaBau-Unternehmens Eberhardt stellt die Natürlichkeit und die Artenvielfalt in den Mittelpunkt. Blütenbesuchende Insekten finden durchgehend Nahrung. Ein kreisförmig gepflasterter Weg aus Quarzit führt zu einem Holzdeck aus Lärche. Dort bietet ein schattiges Sonnensegel Abkühlung und Ruhe. Der Garten bietet Blütenpracht zu jeder Jahreszeit. Abgestimmt nach einem Farbkonzept dominieren Rot, Grün, Orange und Gelb.

Lounge-Garten: Die Landschaftsbau Killat GbR aus Artern und die Landschaftsarchitektin Katja Wittmann aus dem Kyffhäuserland haben einen Treffpunkt unter einer fächerförmigen Pergola gestaltet. Plätscherndes Wasser übertönt die Alltagsgeräusche, Weinreben und ein Sonnensegel sorgen für Schatten. Eine Theke in der Mitte des Gartens lädt zum Gespräch. Mediterrane Kräuter und Gewürze verleihen dem Garten einen unverkennbaren Duft. Die Blütenfarben sind violett, rosa und strahlend weiß.

Einen Treffpunkt unter einer fächerförmigen Pergola präsentiert die Landschaftsbau Killat GbR aus Artern. Foto: FGL Hessen-Thüringen

Bätzoldt's Garten- und Landschaftsbau aus Bad Frankenhausen entschied sich für den Bau eines Spielparadieses rund um den "Schiefen Turm" von Bad Frankenhausen. Foto: FGL Hessen-Thüringen

Familie und Garten: Bätzoldt's Garten- und Landschaftsbau aus Bad Frankenhausen und Landschaftsarchitektin Katja Wittmann entschieden sich für den Bau eines Spielparadieses. Im Mittelpunkt steht eine Miniaturausgabe von Frankenhausens "Schiefem Turm". Er ist eine Kletterattraktion und ermuntert zu abenteuerlichem Rollenspiel. Fallschutzsand unter dem Aufstieg zum Turm sorgt für die nötige Sicherheit. Auch hier spenden Bäume Schatten und Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein.

Genuss für alle Sinne: Die Gärten von Panknin aus Apolda haben ihren Themengarten ganz auf Entspannung ausgerichtet. Eine Doppelliege im Wäldchen ist der Ruheort des Gartens. Auch an einem Sitzplatz mit schirmförmigem Solitärbaum kann man sich niederlassen. Gleich nebenan steht eine Outdoorküche, die Familie und Freunde zum Grillen einlädt. Hochbeete stellen aromatische Kräuter, Naschobst und Gemüse zur Verfügung. Das Motto: "Carpe diem - Nutze den Tag".

Die Gärten von Panknin aus Apolda haben ihren Themengarten ganz auf Entspannung ausgerichtet. Foto: FGL Hessen-Thüringen

Die GaLaBau-Unternehmen Lindenlaub aus Weimar und Vogt aus Sickerode präsentieren einen Garten mit alten und neuen Materialien sowie stilvollen Möbeln. Foto: FGL Hessen-Thüringen

Draußen Daheim: Die GaLaBau-Unternehmen Lindenlaub aus Weimar und Außengestaltung Vogt aus Sickerode präsentieren den nach Plänen von Vanessa Bornemann gebauten Garten mit alten und neuen Materialien sowie stilvollen Möbeln. Gleich am Eingang fallen drei heimische Vogelbeeren ins Auge, die einen reichen Blüten- und Fruchtschmuck tragen. Einen Blickfang in den Beeten bieten antike Kübel mit weißen Sommerblumen vor malerischen Solitärgehölzen.

Natur im Wandel - mediterrane Pflanzen erobern Thüringen: Die Fichter Garten- und Landschaftsbau aus Magdala zeigt die Pflanzenvielfalt für trockene Standorte. Als zentraler Baum wurde eine Esskastanie (Castanea sativa) für den Sitzbereich ausgewählt. Von dort lassen sich die vorwiegend silbrig-farbigen Pflanzen betrachten, die Insektennährgehölze sind. Niederschlagswasser wird pflanzenverfügbar von den Wegen abgeleitet und sammelt sich in einer Mulde.

Die Fichter Garten- und Landschaftsbau aus Magdala zeigt die Pflanzenvielfalt für trockene Standorte. Foto: FGL Hessen-Thüringen

Das Erfurter BTS-Gartenwerk verbindet edle Naturmaterialien aus Holz und Stein mit schönen Pflanzen. Foto: FGL Hessen-Thüringen

Rund-um-gelungen: Das Erfurter BTS-Gartenwerk verbindet edle Naturmaterialien aus Holz und Stein mit schönen Pflanzen. Die Materialien sind langlebig und ausdauernd und sollen auch in zwanzig Jahren noch einen würdevollen Eindruck machen. Der Garten beherbergt eine Holzpergola mit Stahlseilkonstruktion, an denen Weinreben wachsen, und ein halbrundes Wasserbecken an zentraler Stelle. Gebautes und Gewachsenes sollen in einem spannungsvollen Verhältnis stehen.

cm/FGL Hessen-Thüringen

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 05/2021 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=317++266&no_cache=1

Gärtnermeister_in (w/m/d), Frankfurt am Main  ansehen
Technischen Assistenten (m/w/d), Wiesbaden/Mainz, Bad...  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=317++266&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=317++266&no_cache=1