Soli: Kleine und mittlere Unternehmen weiterhin belastet

Foto: DIHK/Jens Schicke; Bundesrechnungshof

Der vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf zur Teilabschaffung des Solidaritätszuschlages, bringt Deutschlands kleinen und mittleren Unternehmen keine Entlastung. Obgleich die Grundlage für den Soli Ende dieses Jahres entfällt, müssen die Unternehmen ihn auch künftig entrichten. "Wenn es beim Soli für die besonders betroffenen Unternehmen keine Entlastung gibt, fehlen die entsprechenden Mittel für Investitionen", kritisierte Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Der...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2019 .