Mecklenburg

Staatsanwaltschaft ermittelt nach Astabbruch

Foto: Niteshift, Wikimedia Commons, CC BY 3.0

Ein folgenschwerer Astabbruch in Schwerin hat die Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen. Der Vorfall ereignete sich unmittelbar vor Beginn eines Oldies-Festivals an der Freilichtbühne im Schlossgarten. Der 18 m lange Ast einer Rotbuche stürzte aus der Baumkrone auf einen dicht umlagerten Getränkestand. 29 Menschen wurden verletzt. Unter den Opfern waren mehrere Schwerverletzte, die in umliegende Krankenhäuser eingeliefert und operiert werden mussten. Der Betreiber der Freilichtbühne erklärte in einer schriftlichen Stellungnahme: "Wir lassen...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2019 .