Maschinen, Stoffe, Verfahren

Substrate: Bessere Lebensbedingungen, weniger Pflegeaufwand

Pflegeleicht und vitalitätsfördernd: Mit den tegra-Sondersubstraten finden Bäume wie die Sumpfeiche auch unter widrigen Standortverhältnissen beste Bedingungen. Foto: tegra GmbH

Der Lebensraum Stadt stellt Bäume ebenso wie Landschaftsbauer und Planer vor vielfältige Herausforderungen. Während Erstere sich mit einem reduzierten Platzangebot sowie schwierigen Luft- und Bodenverhältnissen begnügen müssen, zählen für Letztere auch praktische Gesichtspunkte wie ein möglichst geringer Pflegeaufwand. Mit der Entwicklung und Produktion innovativer Qualitätssubstrate erfüllt die ostwestfälische tegra GmbH all diese Ansprüche gleichermaßen.

Neben der bewährten Produktpalette der Hydralit Baumsubstrate für nachhaltig gesunde Bäume ergänzen nun auch weitere Substrate für spezielle Einsatzgebiete das umfassende Angebot. Das neue Sondersubstrat Hydralit LN bzw. LU sauer schafft mit einem baumspezifischen pH-Bereich unter 7,0 bzw. bis rund 6,5 die Grundlage für ein besseres Bodenklima sowie eine optimierte Nährstoffversorgung für Pflanzweisen ohne und mit Überbauung, zum Beispiel durch Pflaster- oder Straßenbeläge.

Dieser durch den erhöhten Einsatz von speziellen organischen Rezepturbestandteilen erreichte pH-Wert gilt als besonders günstig für zahlreiche Baumarten und hat dadurch einen bedeutenden Einfluss auf ein bestmögliches Baumwachstum. Während bei einem Wert im alkalischen Bereich der Transport vorhandener Nährstoffe blockiert werden kann, können jedoch auch bei einem pH-Wert unter 6 Spurenelemente mobilisiert werden, die sogar Vergiftungen verursachen. Hydralit LN und LU sauer bieten Bäumen einen gesunden Lebensraum und erhöhen ihre Widerstandsfähigkeit. Die gewohnten Vorteile der Hydralit-Produkte, etwa das hohe Gesamtporenvolumen und Nährstoffpufferungspotential sowie das gute Wasserhaltevermögen, bleiben dabei unverändert.

Den optimalen Abschluss einer offenen Baumscheibe bildet darüber hinaus das neue wildkrautfreie Hydralit Obersubstrat, das mit einer deutlichen Reduktion des Pflegeaufwands punktet. Dieses ist zum Zeitpunkt der Anlieferung frei von Wurzelunkräutern und Wildkrautsamen. Als Deckschicht in einer Stärke von 30 bis 40 Zentimetern kann das Obersubstrat beispielsweise besonders über Hydralit N für die offene Bauweise und je nach Örtlichkeit auch über dem verdichtungsfähigen Hydralit U verwendet werden.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 05/2021 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=102++306++460&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=102++306++460&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=102++306++460&no_cache=1