NEUHEITEN SPEZIAL - Auf der Baustelle

Thüringer Baufirma stattet Bagger mit Schwenkrotatoren aus

Heute sind vier der fünf Komatsu-Mobilbagger der Firma SAR in Zella-Mehlis mit dem Rototilt-Modell R4 für Bagger mit einem Betriebsgewicht von 10 bis 16 t ausgestattet, ein weiterer folgt dieser Tage. Foto: Rototilt

2011 haben die Brüder Jörg und Andreas Dietrich die Firma SAR in Zella-Mehlis übernommen und den wirtschaftlich angeschlagenen Teil eines ehemaligen Straßen- und Tiefbaukombinats umfassend modernisiert. Ihren Abschluss fanden die Umstrukturierungsmaßnahmen 2017 mit dem Umzug in das neue Verwaltungsgebäude auf dem 10.000 m2 großen Firmengelände. Heute genießt das Unternehmen mit 60 Mitarbeitern und einem ebenso starken Maschinenpark einen hervorragenden Ruf in der Region. SAR führt Straßen- und Tiefbauarbeiten, Asphaltbau und Pflasterarbeiten im südlichen Thüringen und weit bis nach Bayern hinein aus.

Jörg Dietrich verantwortet den operativen Teil des Geschäfts. Als Dipl.-Bauingenieur und gelernter Baumaschinist stellt er hohe Anforderungen an die Maschinentechnik. 2016 kaufte er beim ortsansässigen Baumaschinenhändler Schlüter erstmals einen Schwenkrotator von Rototilt. "Wer eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufstellt, der kann sich nur für diese Technologie entscheiden", sagt der SAR-Geschäftsführer. Gerade bei Feinarbeiten liege das Einsparpotential bei deutlich über 25 %. Heute sind vier der fünf Komatsu-Mobilbagger mit dem Rototilt-Modell R4 für Bagger mit einem Betriebsgewicht von 10 bis 16 t ausgestattet, ein weiterer folgt dieser Tage. Seine Mitarbeiter habe er von der Neuerung seinerzeit nicht überzeugen müssen, berichtet Dietrich. Im Gegenteil. Sie hätten sofort erkannt, dass der Rototilt ihr Tagewerk beschleunige und die unliebsamen Handarbeiten minimiere.

Dies bestätigt Lars Funk nur zu gern: "Ich will nicht mehr ohne ihn arbeiten", antwortet der Baggerführer auf die Frage nach der Zufriedenheit mit seinem Rototilt. Wenige hundert Meter vom SAR-Firmensitz entfernt, ist das Unternehmen mit der Errichtung eines Parks beauftragt. Der Trainingsplatz der ehemaligen Sportschule lag lange Zeit brach und soll nun in eine bienen- und schmetterlingsfreundliche Wildblumenwiese verwandelt werden. Dabei wird auch ein Spazier- und Radweg, der die Wiese quert, angelegt. Funk erstellt gerade eine Böschung. Das ist eine leichte Aufgabe für das Gespann aus Schwenkrotator und Tieflöffel von Rototilt. Mit drei Tieflöffeln, einem Profillöffel und einer Palettengabel setzt Dietrich auch bei den Anbaugeräten auf das Portfolio des schwedischen Herstellers. Die Verwendung einer Palettengabel ist dank standardmäßiger Lasthaltefunktion der Rototilts möglich. "Dadurch können wir auf manchen Baustellen auf einen Radlader verzichten", erklärt der SAR-Geschäftsführer.

Stillstand kann sich der Unternehmer nicht leisten, daher legt er großen Wert auf einen zuverlässigen Service. Dieser ist sichergestellt, denn Schlüter ist in allen Bereichen präsent, in denen SAR aktiv ist. Auch Michael Westhoff, Rototilt-Gebietsverkaufsleiter Ost, sei bei Fragen stets erreichbar, erklärt Dietrich und schließt an: "Wir können nur effizient arbeiten, wenn uns verlässliche Partner und klar definierte Kontaktpersonen zur Seite stehen. Hier gibt es einfach nichts zu verbessern."

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2020 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++173++347&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=166++173++347&no_cache=1