Tieflader: Nutzlast von 3,3 Tonnen

Der Tridem mit 20 t Nutzlast verfügt über eine Ladehöhe von nur 1 m und einem kurzen Wendekreis, sodass auch große Baumaschinen durch Innenstädte transportiert werden können. Foto: Blomenröhr

Auf der diesjährigen bauma stellt Blomenröhr neue Anhängertechniken, Tandem Tieflader und Kipper vor. Etwa den Tieflader für den C1E-Führerschein mit 3,3 t Nutzlast und einem Gesamtgewicht von 4,5 t.
Er ist voll verschweißt wie die größeren Modelle, aber durch den Einsatz von verschiedenen Stahlkomponenten unterschiedlicher Güten, etwa auch leichterer, hochwertiger Komponenten wird die Nutzlast von 3,3 t erzielt. Damit kann diese 3-t-Klasse der Minibagger auch von jüngeren Führerscheinbesitzern bewegt werden.
Zudem hat Blomenröhr jetzt die im Tauchbad feuerverzinkten Tandem-Tieflader mit neuen Bordwandverschlüssen und Bordenwänden ausgestattet, deren Farbtöne individuell vom Kunden wählbar sind. Zudem verfügt er über ein EBS-Bremssystem und über LED-Lichttechnik. Das elektronische Bremssystem EBS mit der automatischen Parkbremse TEM sorgt für kürzere Bremswege und somit für eine höhere Fahrsicherheit. Zudem bietet es eine zusätzliche Stabilitätsfunktion.

Aufwändig im Betrieb und Unterhalt von Anhängern war bisher das lästige Wechseln der Glühbirnchen bei den Seitenmarkierungs- und Kennzeichenleuchten. Mit der serienmäßigen LED-Teilausstattung fällt das häufige Wechseln weg.
Der Tridem mit rund 20 t Nutzlast und drei Achsen besitzt im Vergleich zum Lkw-Dreiachser flexiblere Fahreigenschaften im engen Stadtverkehr. Mit Lift- und Lenkachse ausgestattet, werden hohe Tonnagen auch mit kleinem Kurvenradius bewegt. Mit einer Ladehöhe von unter 1 m können große Baumaschinen aber auch palettiertes Stückgut, Lang- oder Baumaterial sowie Container auch im innerstädtischen Verkehr befördert werden.
Im Hinblick auf die internationale Ausrichtung des Unternehmens wurden die meisten Fahrzeugtypen von Blomenröhr für die EG-Typgenehmigung getestet und zertifiziert. Hierdurch wird die Firma zukünftig die Kunden auch im europäischen Ausland mit dem Produktprogramm bedienen. Die Zulassung im jeweiligen Land wird sich dadurch vereinfachen.

Zudem wurde im Unternehmen in eine Software investiert, durch die sich kundenspezifische Lösungen dokumentieren lassen. Dies ermöglicht auch die Integration aller Informationen, die im Verlauf des Lebens-zyklus anfallen. Damit kann die Stammkundschaft individueller betreut werden und Ersatzteile sind auch nach Jahren oder Jahrzehnten noch lieferbar.

Freigelände Nord 822/7

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 04/2016 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++129&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++129&no_cache=1