Uni Hohenheim will Extrem-Wetter genauer vorhersagen

Foto: Universität Hohenheim, Volker Wulfmeyer

An der Universität Hohenheim in Stuttgart hat das Land-Atmosphäre Feedback Observatorium (LAFO) seine Arbeit aufgenommen. Nach anderthalb Jahren Vorbereitung werden fünf Forschungsteams künftig mit weltweit einzigartigen Messgeräten interdisziplinär daran arbeiten, Wettervorhersage- und Klimamodelle vor allem mit Blick auf extreme Ereignisse zu verbessern.Das Observatorium liegt rund um die agrarwissenschaftliche Versuchsstation Heidfeldhof in einem rund 9 km² großen Areal mit Agrarflächen, Wald und urbanen Flächen. Die dort aufgestellten...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2018 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=287++122&no_cache=1