Forschung und Entwicklung

Verfechter des Genome Editing wollen Gentechnikgesetz öffnen

Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO) und der Wissenschaftlerkreis Grüne Gentechnik (WGG) haben die Politik aufgefordert, das bestehende Gentechnikgesetz für die Methoden des Genome Editing zu öffnen, um dauerhafte Nachteile für Forschung und Entwicklung zu vermeiden. In Brüssel müsse Deutschland auf eine Anpassung der Richtlinie 2001/18/EC dringen.Eine Öffnung des Gentechnikgesetzes ist aus Sicht von WGG und VBIO überfällig, weil die derzeitige Regulierung auf dem Kenntnisstand der 1990er-Jahre beruhe und...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2020 .