GaLaBau und Recht: Fachanwalt Rainer Schilling empfiehlt

Vergabekammer des Bundes fordert Pünktlichkeit bei der Angebotsabgabe

von

Foto: Bundeskartellamt

In einer neuen Entscheidung der Vergabekammer des Bundes (Beschluss vom 15.08.2017, Az: VK 2-84/17) ist ein Bieter wegen verspäteter Abgabe seines Angebotes ausgeschlossen worden. Die Entscheidung zeigt, wie streng formell im Vergaberecht die Frage der Rechtzeitigkeit des Eingangs von Angeboten bei der Vergabestelle beurteilt wird. Der Entscheidung lag folgender Sachverhalt zu Grunde:Bei einer Ausschreibung konnten Bieter bis 10.00 Uhr eines genannten Tages bei der Vergabestelle in Berlin Angebote abgeben. Ein Bieter aus Bonn beauftragte am...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 01/2018 .