demopark 2019

Vibrationsplatte mit Benzinmotor: senkt Betriebskosten

Mit einem Betriebsgewicht von 420 kg und einer Arbeitsbreite von 650 mm erzielt die BPR 60/65 exzellente Verdichtungsergebnisse und erreicht dadurch eine hohe Flächenleistung im Erd- und Pflasterbau. Foto: Bomag

Auf der diesjährigen demopark stellt Bomag erstmals die reversierbare Vibrationsplatte BPR 60/65 mit Benzinmotor vor. Die Alternative zur Dieselversion zeichnet sich durch niedrigere Betriebskosten aus, ohne dabei an Leistung einzubüßen.

Mit einem Betriebsgewicht von 420 kg und einer Arbeitsbreite von 650 mm erzielt die BPR 60/65 exzellente Verdichtungsergebnisse und erreicht dadurch eine hohe Flächenleistung im Erd- und Pflasterbau. Neben dem Benzinmotor ist der optional erhältliche Bomag Economizer ein weiterer Grund für die niedrigen Betriebskosten. Das System ermittelt automatisch den Verdichtungsfortschritt. Der Bediener kann so jederzeit und zuverlässig Schwachstellen im Untergrund erkennen und entsprechend frühzeitig reagieren. Teure Nacharbeiten entfallen. Zudem werden unnötige Übergänge verhindert und Überverdichtung vermieden.

Das bedeutet eine Zeitersparnis von bis zu 25 Prozent. Ob Asphalt, Grünanlagen- oder Pflasterbau - mit den reversierbaren Vibrationsplatten rüstet Bomag ihre Kunden im Garten- und Landschaftsbau für jede Herausforderung aus. In der Leistungsklasse von 25 bis 40 kN reduzieren die neuen Komfortbügel die Vibrationsbelastung auf den Körper des Bedieners merklich. Dadurch ergeben sich Hand-Arm-Vibrationswerte unter 2,5 m/s², die die gesetzlichen Anforderungen deutlich unterschreiten. Dies sorgt für eine äußerst ergonomische Maschinenbedienung. Der Alleskönner unter den vorwärtslaufenden Vibrationsplatten ist die BVP 18/45 D. Ein robust gebauter Rahmen schützt den Motor und andere empfindliche Komponenten. Dies macht den Einsatz selbst unter schwersten Bedingungen im Erd- und Asphaltbau möglich.

Der für alle Modelle serienmäßige Keilriemenschutz verhindert Verletzungen des Bedieners nachhaltig und sorgt durch sein rundum geschlossenes Design für spürbar weniger Wartungsarbeiten. Der klappbare Führungsbügel ist in großzügigen Silentblöcken gelagert und reduziert die Hand-Arm-Vibrationen auf ein Minimum. Außerdem bieten optionale Kunststoffmatten optimalen Schutz vor Beschädigungen der Pflasteroberfläche. Ein besonderer Vorteil gerade bei beschichteten Oberflächen.
Stand A-141

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2019 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=169++130&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=169++130&no_cache=1