Nachrichten und Aktuelles

Voraussichtlich 25.000 neue Ausbildungsverträge weniger

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung; Grafik: © 2020 IW Medien/iwd

Die Corona-Pandemie setzt den Ausbildungsmarkt unter Druck. In diesem Jahr werden voraussichtlich weniger als 500 000 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen. Das wären rund 25 000 weniger als im Vorjahr und damit deutlich zu wenig, um die Fachkräftebasis langfristig zu sichern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Prognose des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Sollte die Wirtschaftsleistung in Deutschland um 7 oder mehr Prozent schrumpfen, könnten es sogar weniger als 460 000 Abschlüsse werden. Das stark gesunkene Arbeitsvolumen und der...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=301++206&no_cache=1