GaLaBau und Recht: Bau-Fachanwalt Rainer Schilling empfiehlt

Vorsicht bei langfristigen Miet- und Pachtverträgen

von

Foto: I-vista/pixelio.de

Hat ein GaLaBau-Unternehmer einen Betrieb langfristig gepachtet, weil der bisherige Inhaber in den Ruhestand gegangen ist oder wurden Geschäftsräume, ein Bauhof oder auch nur Flächen gepachtet, kann es für den aktiven Unternehmer zu einem bösen Erwachen kommen, wenn für die als langfristig geplanten Miet- und Pachtverträge eine Kündigung ins Haus flattert. Besonders ärgerlich ist es, wenn man als Mieter im Vertrauen auf die Langfristigkeit der Verträge kräftig in die Immobilien investiert hat.Weitgehend als bekannt bei Mietern kann man den Satz...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=340++417&no_cache=1