CO2-Berechnungen für Planungs- und Bauentscheidungen

Was bedeutet CO2-Neutralität für die Landschaftsarchitektur?

von ,

Abbildung: Laue, Parhoun

Der Bausektor ist nach aktuellen Studien für mehr als 40 Prozent weltweiter Energieverbräuche verantwortlich und somit unmittelbar in vorderster Front der Folgekette von CO2 und anderer Treibhausgasemissionen, globaler Erwärmung und Klimawandel einzuordnen. Die Landschaftsarchitektur und der Landschaftsbau als "grüner Teil" des Bausektors tragen mit ihren Projekten einen Teil dieser Verantwortung, haben aber mit dem Potential möglicher Sequestrierungen vielleicht auch eine Schlüsselrolle in der Notwendigkeit langfristig CO2-Neutralität zu...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=329++29++424++351&no_cache=1