GaLaBau und Recht: Bau-Fachanwalt Rainer Schilling empfiehlt

Wenn ein Auftraggeber den Rückzieher macht: Ist der Bieter immer der Dumme?

von

Foto: Robert Kneschke, Adobe Stock

Bei einem Werkvertrag kann der Auftraggeber in jedem Stadium der Ausführung der Leistung bestimmen, ob der Auftrag durchgeführt, geändert oder storniert wird. Im Zweifel muss er allerdings die finanziellen Folgen tragen, d. h. gegebenenfalls dafür zahlen. Insoweit es darum geht, nach welchen Bestimmungen ein abgeschlossener aber noch nicht durchgeführter oder vorzeitig beendeter Vertrag zu beurteilen ist, unterscheiden sich die Regelungen des BGB (§ 648 BGB) und die VOB nach § 8 Abs. 1 Nr. 1 u. 2 VOB/B nicht.Die pauschale Abgeltung des § 648...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2022 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=317++340&no_cache=1