Kündigung durch Auftraggeber und Schadenersatz bei Überschreitung des Kostenvoranschlags möglich?

Wie gut ist die Position des Auftragnehmers?

von

Foto: GG-Berlin/pixelio.de

Im Heft 11/2011 dieser Zeitschrift hatte ich mich schon einmal mit den Folgen einer Überschreitung des für ein Vertragsverhältnis maßgeblichen Kostenvoranschlags befasst. Nachdem mehrfach GaLaBau-Unternehmer bitteres Lehrgeld beim Überschreiten des Kostenvoranschlags zahlen mussten, möchte ich auf die Situation nochmals speziell eingehen, in die Auftragnehmer allzu leicht geraten können.§ 650 BGB - eine den Auftragnehmern wenig bekannte VorschriftWenn die Parteien Einheitspreise vereinbart haben, zeichnet sich das Werkvertragsrecht im...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2014 .