Ökonomisch betrachtet

Wie umgehen mit der Preisentwicklung?

von

Wie bereits festgestellt, schlägt die Preisexplosion nicht extrem auf die Kostenstruktur im GaLaBau durch (vgl. 6/21). Insofern scheinen "höhere Gewalt" oder der "Wegfall der Geschäftsgrundlage" als Argumente für die nachträgliche Preisanpassung nicht immer zielführend zu sein. Neue Verträge sollten mit Preisgleitklauseln vereinbart werden. Das BMI hat bereits Offenheit signalisiert, sofern es sich um Baustoffkategorien mit extremer Preisentwicklung handelt. Den Ländern wurde empfohlen, genauso vorzugehen. Auch mit privat(wirtschaftlichen)...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=317++417++700&no_cache=1