Junge Landschaft

WorldSkills in Kazan - 9. Platz für das deutsche Team

Julian Maier (li.) und Niklas Stadlmayr (re.) – hier mit Trainer und Experte Johannes Gaugel (M.) – sicherten sich den 9. Platz im Wettbewerb „Landscape Gardening“ bei den WorldSkills 2019 Kazan in Russland. Foto: AuGaLa

Das deutsche Landschaftsgärtner-Team mit Julian Maier (22) und Niklas Stadlmayr (21), die beide in der Firma Bullinger Gartengestaltung in Donauwörth ihre Ausbildung absolvierten, hat bei der Berufe-WM im Wettbewerb "Landscape Gardening" unter den 24 Nationen einen hervorragenden 9. Platz erzielt.

Im russischen Kazan vor 250 000 Besuchern holte sich das Team aus der Schweiz den Weltmeistertitel, Silber Italien und Bronze das Team aus Kolumbien. Dennoch konnten sich die Landschaftsgärtner gemeinsam über die "Medallion for Excellence" für eine couragierte Leistung freuen. Mit der Platzierung unter den Top Ten vertraten die deutschen Meister den ausgebildeten Nachwuchs des Landes in der dualen Ausbildung der Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner.

Die Aufgabe war dabei im Vorfeld nicht im Detail bekannt: Nur die Rahmenbedingungen standen fest: Es galt in vier Wettbewerbstagen zu zweit auf einer 7 x 7 m großen Fläche - mit nationalen Elementen des Gastgeberlandes - die Bandbreite des landschaftsgärtnerischen Berufes zu zeigen. "Skill 37 - Landscape Gardening" stellt einen der 45 WorldSkills bei der Berufe-WM dar. Ein 1350 starkes Teilnehmerfeld trat zu insgesamt 56 Berufswettbewerben an, um von etwa 1300 Experten in den spannenden Wettkämpfen bewertet werden zu können. dba/AuGaLa

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 10/2019 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=301++249++709&no_cache=1