Institut der deutschen Wirtschaft analysiert den Produktionsgartenbau

Zahl der Zierpflanzenproduzenten sinkt um 15 Prozent

Grafik: © 2022, IW Medien • iwd 7

Immer mehr Bundesbürger statten ihre Gärten, Balkone und Wohnräume seit Beginn der Pandemie mit Zierpflanzen aus - die Branche vermeldet Rekordumsätze. Doch bei kleineren Anbau- und Produktionsbetrieben kommt der Boom oft nicht an. Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) Köln hat die Lage des Produktionsgartenbaus während der Corona-Pandemie unter die Lupe genommen.Lockdowns, Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen, Homeoffice: Das Leben der Bundesbürger hat sich während der Corona-Pandemie größtenteils in den eigenen vier Wänden abgespielt. In...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 05/2022 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=207++502++700&no_cache=1