Neue Entscheidung des BGH macht Hoffnung für Bieter

Zuschlag des Auftraggebers trotz Kalkulationsirrtums zu Lasten des Bieters?

von

Regelmäßig erhalte ich Anfragen von Firmen, die sich bei ihren Angeboten verkalkuliert haben und deshalb den Auftrag nicht ausführen wollen beziehungsweise die Erteilung des Zuschlags nach VOB auf ihr Angebot verhindern möchten. In fast allen Fällen musste ich den Bietern die unerfreuliche Antwort geben, dass das Risiko der Fehlkalkulation grundsätzlich der Bieter trägt und ein Kalkulationsirrtum im Einzelfall fast immer als unbeachtlich angesehen wird.Dem Bieter steht es bis zum Ablauf der Angebotsfrist frei, sein Angebot in Textform...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2015 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=317++340&no_cache=1