Zwischen Industrie, Kultur und Landschaft

von

Foto: DLA

Das Gelände der Landesgartenschau 2020 in Ingolstadt befindet sich im Spannungsfeld zwischen Stadt und Umland, Industrie und Landwirtschaft. Mit jeder Epoche dehnte die Stadt sich aus. Immer neue, in der Zeit der Verteidigungsanlagen homogene und in jüngerer Zeit oft heterogene Nutzungen mit immer größerer Flächeninanspruchnahme legten sich wie Ringe um sie herum. Im Nordwesten Ingolstadts prägt ein Gefüge aus großformatigen Industriestrukturen, einem Einkaufszentrum, Wohnbebauungen und von stark frequentierten Verkehrsadern flankierten...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 04/2020 .